Sieben Tore hat Marco Reus im Dortmunder Trikot schon gegen Eintracht Frankfurt erzielt, die drittmeiste Zahl in der BVB-Geschichte dieses Duells nach Michael Zorc (9) und Manfred Burgsmüller (8). Doch an diesem Samstag (29.10.22) wird kein Tor hinzukommen, denn der Offensivakteur fehlt den Borussen im insgesamt 99. Aufeinandertreffen der beiden Vereine in der Bundesliga. Laut „Ruhr Nachrichten“ hat der Nationalspieler nach seinem Comeback vor knapp zwei Wochen gegen Union Berlin nach einer Sprunggelenksverletzung einen Rückschlag erlitten.
47 der bisher 98 Duelle mit der SG Eintracht hat Dortmund gewonnen, 31 verloren. Ein spektakuläres 4:3 gelang dem BVB im September 1995 in Frankfurt. Drei Mal geriet der Gast (und spätere Meister) in Rückstand, drei Mal glich er aus, ehe Lars Ricken in der 82. Minute den Siegtreffer zum 4:3 erzielte. Für den damals 19-Jährigen war es im bereits 33. BL-Einsatz das fünfte Tor, das erste von insgesamt vier gegen Frankfurt. Es folgten noch 44 BL-Treffer, nach 301 Spielen war die Bundesligakarriere von Ricken zwölf Jahre später dann zu Ende. Er hat nur für Dortmund gespielt, nachdem er mit 17 Jahren und acht Monaten der damals jüngste Torschütze in der Geschichte der Bundesliga geworden war durch sein 1:0 gegen Duisburg am 11. März 1994.

Ein Ausschnitt aus der „Süddeutschen Zeitung“ zum Dortmunder 4:3 in Frankfurt am 22. September 1995: