Drei Spiele stehen am heutigen Sonntag (9.10.) noch an. Dabei muss sich zeigen, ob Borussia Mönchengladbach die fünf Gegentore aus dem Spiel in Bremen verdaut hat. Zuletzt hatte man im Februar eine solche Gegentorflut erlebt (0:6 in Dortmund). Da kommt das Derby gegen die Kölner (schon sechs Auswärtspunkte, ungeschlagen) vielleicht etwas ungelegen, zumal der FC die letzten beiden Auftritte im Borussia-Park erfolgreich gestaltete (2:1 und 3:1).
Auch Hertha BSC hat sein letztes Heimspiel gegen seinen Sonntagsgegner verloren; Freiburg gewann 2:1. Gewinnt der SC diesmal 1:0, dann heißt die Bilanz gegen Hertha nach 33 Vergleichen: 11-11-11 bei 41:41 Toren. Dass sich beide Mannschaften in ganz unterschiedlichen Tabellenregionen bewegen, zeigt die folgende Grafik.

Erst vier Mal standen sich in der Bundesliga der VfB Stuttgart und Union Berlin gegenüber. Drei Mal teilten sie die Punkte, ein Match endete 2:1 für die Hauptstädter, die 2019 in der Relegation den VfB zum Abstieg verurteilt hatten (2:2 und daheim 0:0) und nun schon zwölf Punkte vor den Schwaben liegen.