Eine englische Woche noch in der Bundesliga, dann beginnt die WM-Pause. Zum Auftakt des 13. Spieltags stehen sich am Freitag (4.11.) der VfB Stuttgart und Borussia Mönchengladbach gegenüber. Schon 100 Mal kreuzten beide Vereine auf dieser Ebene die Klingen, 41 Mal gewannen die Schwaben (29 Niederlagen), die zudem bei den letzten beiden Auftritten im Borussia-Park vier Punkte holten (2:1 und 1:1). Die Gladbacher (4-0-2) sind in der Heimtabelle Fünfter, der VfB in der Auswärtswertung (0-3-2) nur 15.

„Wichtig ist, dass jeder Spieler sowohl in der Offensive als auch in der Defensive seine Aufgabe erkennt“, sagt Stuttgarts Coach Michael Wimmer. Die Gladbacher weisen auf ihrer Homepage darauf hin, dass sie in der Ewigen Bundesliga-Tabelle als aktueller Fünfter (2735 Punkte) den viertplatzierten VfB in Bälde überholen könnten. Acht Punkte müssen sie noch gutmachen.

Nico Elvedi (BMG), dessen Zwillingsbruder Jan in der 2. Liga für Jahn Regensburg spielt, steht vor seinem 250. Pflichtspiel für die Borussia (209 in der Bundesliga mit der Bilanz 88-48-73).