An sein 175. BL-Spiel darf Mark Uth nun denken. Nach fast zwei Monaten Pause (Schambein) feierte er Anfang Oktober sein Comeback beim 1. FC Köln (Europa Conference League). Nun kam er zu zwei Kurzeinsätzen und steht damit bei 173 BL-Auftritten (davon 47 für den FC). Mit einem weiteren Einsatz erreicht er die Zahl seiner BL-Spiele für Schalke. Für Hoffenheim (2015 bis 2018) stürmte er 78 Mal. „Für den FC dürfte die Rückkehr des Zehners in den kommenden Wochen von enormer Wichtigkeit werden“, heißt es auf geissblock.koeln. „Schon in der Vorbereitung war der Spieler angesichts seiner starken Form beim FC kaum wegzudenken. Und selbst wenn sich Uth bis zur WM-Pause im November erst langsam zur alten Verfassung wird zurück arbeiten müssen, bietet die Personalie dem FC neue Möglichkeiten und eine größere Variabilität.“