Nils Petersen hatte ein sehr kurzes Jubiläum. Zum 200. Bundesligaspiel für den SC Freiburg wurde er am Sonntag (6.11.22) beim 2:0 gegen Köln in der 90. Minute eingewechselt. Neun seiner elf Einsätze in dieser Saison dauerten damit keine 20Minuten.

Für Energie Cottbus kam Petersen 2009 zum ersten Mal in der BL zum Einsatz (sechs Minuten beim 3:0 gegen Leverkusen). Es folgten 9 Einsätze für Bayern München, zweieinhalb Jahre bei Werder Bremen (69) und in der Saison 2014/15 der Wechsel in den Breisgau.

Für Freiburg gelangen Petersen im ersten Spiel als Joker gleich drei Treffer zum 4:1 über Frankurt (31. Januar 2015). In Frankfurt erzielte er auch im April dieses Jahres den bisher letzten seiner 68 Treffer für den SC. Insgesamt hat er in 279 BL-Spielen 88 Tore gemacht, dazu kommen 60 in 110 Zweitligaspielen.