„Stabilität hineinbekommen und die Zuschauer mitnehmen“- dieses Motto gab Thomas Reis aus, der den FC Schalke 04 in der weiteren Saison als Nachfolger von Frank Kramer trainieren wird. Anfangs stand der 49-Jährige 2022/23 beim VfLBochum unter Vertrag, der ihn nach einer Niederlage gegen Schalke aber von seinen Aufgaben entband. Für Schalke war es bisher der einzige BL-Sieg in dieser Runde. So ist man mit 6 Punkten Letzter hinter dem VfL (7).

S04 spielt bis zur WM-Pause noch gegen Freiburg, in Bremen sowie jeweils daheim gegen Mainz und München. „Entscheidend ist, dass die Mannschaft alles gibt und man ihr nie nachsagen kann, dass sie nicht alles investiert hat“, sagte der neue Coach der Knappen. „Ich bin gierig nach Erfolg, gierig nach diesem Verein.“ Als Spieler stand Reis bis 2003 in der Bundesliga für Frankfurt und den VfL 128 Mal auf dem Platz. Die Bochumer betreute er 101 Mal in 1. und 2. Liga.