Ohne Trainer Frank Kramer wird Schalke 04 versuchen, die Klasse zu halten. Der 50-Jährige wurde nach dem1:5 im Pokal bei der TSG Hoffenheim entlassen. Es war nach Hofffenheim (interimsmäßig), Fürth und Bielefeld seine vierte Station in der Bundesliga (insgesamt nur 62 Einsätze). „Unsere Analyse geht auch über die Einzelperson des Cheftrainers hinaus. Wir werden uns in allen Bereichen signifikant verbessern müssen, um unser großes Ziel – den Klassenerhalt – erreichen zu können“, sagt Schalkes Sportvorstand Peter Knäbel. Das Team hat von zehn BL-Begegnungen nur eine gewonnen.

Bei der Suche nach einem Nachfolger für Kramer wird vorrangig Thomas Reis (zuletzt VfL Bochum) als Kandidat genannt. Als Schalke den Nachbarn am 6. Spieltag 3:1 schlug, war Reis der Widerpart von Kramer… Die Einschätzung von Sky-Reporter Dirk große Schlarmann (sic!).

Thomas Reis als Trainer: